Andrea Riedel und Professor Helmut Mischo vom Rotary Club Freiberg überbrachten am Mittwoch eine Spende von 2000 Euro an den Kreisverband Freiberg der Arbeiterwohlfahrt (Awo). Deren Geschäftsführer Jörg Lehmann nahm die Zuwendung dankend entgegen. “Sie wird für den Bereich Sozialpädagogische Familienhilfe verwendet”, sagte er. Das sei genau das Ziel gewesen, erläuterte RC-Präsident Helmut Mischo. “Gerade jetzt sind viele Familien in einer schwierigen Situation”, sagte er. “Kinder bekommen nicht immer die nötige Förderung.” Man sei auf der Suche für eine solche Unterstützung gewesen, ergänzte Andrea Riedel. Der Hinweis auf die Awo sei vom Sozialamt der Stadt Freiberg gekommen. Jörg Lehmann bot als Gegenleistung an, in einem halben Jahr bei den Rotariern einen Bericht zu geben, wie die Spende eingesetzt wurde. Das Geld kommt sowohl aus Mitgliedsbeiträgen, als auch aus Verkaufsaktionen. (wjo)

Fotos: Wieland Josch

Quelle: Freie Presse vom 18.02.2021