10.06.2021
Aufgrund stabiler Sieben-Tage-Inzidenz unterhalb von 50 können wir ab Freitag, 11.06.2021 endlich wieder in den Regelbetrieb zurückkehren. Es gelten dann wieder die gewohnten Öffnungszeiten von 06:30 Uhr bis 17:00 Uhr.
Bitte beachten Sie weiterhin die bekannten Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen. Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bleibt bestehen.

31.05.2021
Aufgrund der gültigen Allgemeinverfügung können Sie die Kita zum Bringen und Abholen Ihres Kindes ohne negativen Testnachweis betreten. Bitte beachten Sie die bekannten Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen. Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bleibt bestehen.

21.05.2021
Liebe Eltern,
im Zuge der Anpassung der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung ergeben sich Veränderungen. Selbsttests mit Selbstauskunft als Nachweis dürfen wir nicht mehr anerkennen. Um Schulen, Horte oder Kindertageseinrichtungen betreten zu können, müssen Testnachweise erbracht werden, die von einer anerkannten Stelle ausgestellt wurden z. B. Testzentren, Arztpraxen.

Hinweis: ein negativer Test soll einmal alle drei Tage (72 Stunden) nachgewiesen werden. Dieser Nachweis darf dann jedoch nicht älter als 24 Stunden sein.

Uns ist es möglich ein Zeitfenster von 07:00 bis 7:20 Uhr zu öffnen, damit Sie Ihre Kinder auch ohne Test an der Tür an uns übergeben können. Die „Grubenwichtel“ (I) und die „Silberschätze“ (II) werden im Hof an der Brandschutztür zur Garderobe entgegengenommen. Die „Bergkristalle“ (III) und die „Glitzersteine“ (IV) können am Haupteingang den Erzieherinnen übergeben werden. Wer sein Kind später bringen möchte, benötigt dann einen von den oben genannten Tests. Am Nachmittag läuft es ähnlich ab, wer sein Kind vor 15:00 Uhr holen möchte benötigt einen Test, ansonsten werden die Kinder ca. 14:45 Uhr in den Hof gebracht. Mittagskinder werden nach Vereinbarung an der Tür übergeben.

Bitte behalten Sie die Inzidenzzahlen für den Landkreis Mittelsachsen im Auge. Davon wird es abhängig sein, ob wir wieder in den eingeschränkten Regelbetrieb ( 7:00 bis 15:00 Uhr für alle Kinder) gehen können. Auch dann wird das Hol- und Bringe-System, wie oben beschrieben, umgesetzt. Geschwisterkinder werden weiterhin zusammenbetreut.

Schöne Pfingsten

23.04.2021
Liebe Eltern, aufgrund der bundesrechtlichen Regelungen (Bundesnotbremse) sind wir verpflichtet, ab kommenden Montag, dem 26.04.2021 wieder in den Notbetrieb überzugehen. Unsere Öffnungszeiten im Notbetrieb sind von 07.00 Uhr bis 15.00 Uhr. Die Formulare für die Notbetreuung Ihrer Kinder finden Sie hier, bitte legen Sie uns diese bis spätestens am kommenden Dienstag vor. Die Fallgruppen (systemrelevante Berufe), die für eine Notbetreuung aktuell zugelassen sind, finden Sie hier. Die aktuellen Hol- und Bring – Regelungen und aktuell gültigen Hygienemaßnahmen gelten unverändert fort. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Katja Kranz und das Team der “Bergstadtzwerge”

Lacht mit uns und nicht über uns.

Senden Sie uns die lustigsten Sprüche Ihrer Kinder per email an: instagram@awo-freiberg.de

Wir sammeln, veröffentlichen die Sprüche auf unserer Homepage, posten auf instagram und erfreuen uns über die witzigsten Sprüche Ihrer Kinder. Lassen Sie uns an Ihrer Freude teilhaben und zaubern uns und anderen ein Lächeln ins Gesicht.

Bitte teilen Sie uns mit, ob der Vorname Ihres Kindes genannt werden darf.

In unserer Kindertagesstätte beträgt die Aufnahmekapazität: 80 Kinder, im Alter von 2 – 7 Jahren davon

  • 8 Krippenplätze und
  • 8 Integrativplätze und
  • 64 Kindergartenplätze

Die Kinder werden in fünf altersgemischten Gruppen betreut.

Unsere Räumlichkeiten:

  • altersgerecht eingerichtete Gruppenräume mit Spielhaus, Kuschel- und Experimentierecken
  • Turnraum
  • Matschraum
  • Kinderküche
  • Snoezelen® raum zur Entspannung

Außengelände:

  • Spielgeräte und Fahrzeuge für alle Altersgruppen
  • reichhaltiger Baumbestand
  • Duschmöglichkeiten
  • Kinderbeete
  • Rückzugsmöglichkeiten


Traditionen:

  • eigenes Bergstadtfest mit kleiner Bergparade
  • kleines Prinzenpaar in Zusammenarbeit mit dem FKK

Was ist uns bei der Bildung und Erziehung der Kinder wichtig, welche Möglichkeiten zum Lernen bieten wir an?

  • Wir geben den Kindern und ihren Eltern die Möglichkeit und Zeit, sich in unserer Kita einzugewöhnen.
  • Wir ermuntern und unterstützen die Kinder “ihre Welt” zu erkunden, zu erkennen, zu erobern und somit ihre Spielwünsche, Interessen und Neigungen zu verwirklichen.
  • Die Entwicklung der Selbstständigkeit erfolgt im gesamten Tagesablauf.
  • Wir ermöglichen den Kinder soziale Kontakte zu anderen Kindern und Erwachsenen aufzunehmen.
  • Die Erzieherin begleitet und unterstützt die Kinder initiativreich und zum Teil selbstbestimmend tätig zu sein. Sie gibt ihnen altersgerechte Anregungen.
  • Förderung der Sprache, Neugier, Fantasie und Kreativität.
  • Gemeinsam abgesprochene Regeln und Normen ermöglichen uns ein harmonisches Zusammenleben.
  • Kinder mit Entwicklungsverzögerungen bedürfen der besonderen Fürsorge sowie feste Regeln und Normen, um sich entwickeln zu können.
  • Individuelle Schulvorbereitung für die Vorschulkinder.