24.11.2021
Eingeschränkter Regelbetrieb
Liebe Eltern,
nach aktueller SchulKitaCoVO gehen die Kindereinrichtungen ab 29. November 2021 wieder in den eingeschränkten Regelbetrieb. Die Kita „Bergstadtzwerge“ öffnet ab 29. November 2021 von 07:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Alle anderen bekannten Maßnahmen bleiben wie gewohnt bestehen. Für Kinder, deren Eltern in einer der genannten Berufsgruppen, laut Anlage der geltenden Verordnung arbeiten, können wir leider aufgrund der Personalsituation, keine erweiterten Öffnungszeiten anbieten.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung und bleiben Sie gesund.

Katja Kranz und das Team der “Bergstadtzwerge”

 

10.11.2021
Geänderte Öffnungszeiten:
Bis auf weiteres ist die Einrichtung von 06:30 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin.
Bitte beachten Sie die aktuelle Allgemeinverfügung und die bekannten Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen. Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bleibt bestehen.

Katja Kranz und das Team der “Bergstadtzwerge”

In unserer Kindertagesstätte beträgt die Aufnahmekapazität: 75 Kinder, im Alter von 2 – 7 Jahren davon

  • 8 Krippenplätze und
  • 8 Integrativplätze und
  • 59 Kindergartenplätze

Die Kinder werden in fünf altersgemischten Gruppen betreut.

Unsere Räumlichkeiten:

  • altersgerecht eingerichtete Gruppenräume mit Spielhaus, Kuschel- und Experimentierecken
  • Turnraum
  • Matschraum
  • Kinderküche
  • Snoezelen® raum zur Entspannung

Außengelände:

  • Spielgeräte und Fahrzeuge für alle Altersgruppen
  • reichhaltiger Baumbestand
  • Duschmöglichkeiten
  • Kinderbeete
  • Rückzugsmöglichkeiten


Traditionen:

  • eigenes Bergstadtfest mit kleiner Bergparade
  • kleines Prinzenpaar in Zusammenarbeit mit dem FKK

Was ist uns bei der Bildung und Erziehung der Kinder wichtig, welche Möglichkeiten zum Lernen bieten wir an?

  • Wir geben den Kindern und ihren Eltern die Möglichkeit und Zeit, sich in unserer Kita einzugewöhnen.
  • Wir ermuntern und unterstützen die Kinder “ihre Welt” zu erkunden, zu erkennen, zu erobern und somit ihre Spielwünsche, Interessen und Neigungen zu verwirklichen.
  • Die Entwicklung der Selbstständigkeit erfolgt im gesamten Tagesablauf.
  • Wir ermöglichen den Kinder soziale Kontakte zu anderen Kindern und Erwachsenen aufzunehmen.
  • Die Erzieherin begleitet und unterstützt die Kinder initiativreich und zum Teil selbstbestimmend tätig zu sein. Sie gibt ihnen altersgerechte Anregungen.
  • Förderung der Sprache, Neugier, Fantasie und Kreativität.
  • Gemeinsam abgesprochene Regeln und Normen ermöglichen uns ein harmonisches Zusammenleben.
  • Kinder mit Entwicklungsverzögerungen bedürfen der besonderen Fürsorge sowie feste Regeln und Normen, um sich entwickeln zu können.
  • Individuelle Schulvorbereitung für die Vorschulkinder.