14.12.2020
Laut der Allgemeinverfügung vom 11.12.2020 bleiben die Kindergärten vom 14.12.2020 bis 08.01.2021 geschlossen, es wird eine Notbetreuung für systemrelevante Berufe angeboten. Bitte informieren Sie sich über die Internetseite Corona Sachsen https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html, welche Berufe dazu zählen, lassen Sie bitte von Ihrem Arbeitgeber das Formblatt zum Nachweis der beruflichen Tätigkeit (nach dessen Veröffentlichung) ausfüllen und bringen dieses zur Notbetreuung Ihres Kindes/Ihrer Kinder mit in die Einrichtung.

Das Team der Arbeiterwohlfahrt

Ab 08.12.2020
Bis auf weiteres gilt für die Kita, in Verbindung mit der aktuell gültigen Allgemeinverfügung, eingeschränkter Regelbetrieb. In dieser Zeit ist die Einrichtung von 06:30 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten:

  • 06:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Aufnahmekapazität:

  • 70 Kinder im Alter von 1 bis 7 Jahren – davon:
  • 4 Integrativplätze
  • 25 Krippenplätze
  • 45 Kindergartenplätze in
  • 3 altersgemischten Gruppen

Unsere Räumlichkeiten:

  • Altersgerecht ausgestattete Gruppenräume mit Sanitärbereich,
  • Separater Schlafraum für Krippe,
  • Großer Sport– und Mehrzweckraum,
  • Matschraum,
  • Therapie- und Vorschulraum,
  • Küche nutzbar als Kinderküche,
  • Zweite Spielebene im Obergeschoß

Außengelände:

  • Großer Garten mit verschiedenen Spielgeräten,
    vielen Bäumen und Hängen zum Rodeln.

Zusatzangebote & Besonderheiten

  • Familienfest,
  • Familienwanderung,
  • Mitwirkung bei Ortsfesten,
  • Gestaltung von Seniorennachmittagen in Langenau,
  • Märchenspiel und Kinderweihnachtsfeier,
  • Tanzen,
  • Sportangebot für die Kindergartenkinder,
  • Projekt „Haus der kleinen Forscher“,
  • Offizieller „Schlaumäuse Kindergarten“,
  • Krabbelgruppe für zukünftige Krippenkinder,
  • „Bewegte Kita – Partner für Sicherheit“

Was ist uns bei der Bildung und Erziehung der Kinder wichtig, welche Möglichkeiten zum Lernen bieten wir an?

  • Wir ermöglichen den Kindern eine lebensnahe und umfassende Bildung und Erziehung durch die Arbeit mit dem situations- und projektbezogenen Ansatz.
  • Durch die Nutzung der waldnahen ländlichen Lage der Kita pflegen wir mit den Kindern eine besondere Verbundenheit zur Natur.
  • Jedes Kind hat das Recht zu lernen, zu spielen, zu lachen, zu träumen, zu lieben, anderer Meinung zu sein, vorwärts zu kommen, um sich zu verwirklichen.
  • Umsetzung einer familienergänzenden Erziehung,
  • Einbeziehen der Eltern, Geschwister, Großeltern und Anwohner bei Veranstaltungen der KITA (z. B. Familienwanderung, Seniorennachmittag),
  • Enge Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und KITA sowie zwischen Schule und KITA,
  • Individuelle Förderung für Kinder mit Eingliederungshilfe,
  • Wöchentlich einmal erhalten alle Schulanfänger ein Zusatzangebot mit der Möglichkeit, sich durch gezielte Übungen freudvoll auf die Schule vorzubereiten.
  • Förderung für Kinder mit Eingliederungshilfe nach ICF-CY (International Classification of Functioning, Disability and Health – children and youth)