25.06.2020

Sehr geehrte Eltern,
wie Sie aus den Medien erfahren haben, gibt es ab 29.06.2020 neue Regelungen für die Öffnung der Kindertagesstätten in Sachsen.

Wir können nun unter Beachtung besonderer Corona-Hygienemaßnahmen (s. Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Kindereinrichtungen… vom 23.06.2020, Az. 15-5422/4) die Einrichtung wieder regulär von 6:00 – 17:00 Uhr öffnen.

Es wird keine Trennung der Gruppen im Haus und im Außenbereich mehr stattfinden. Das bedeutet im Ernstfall aber auch, dass dann die gesamte Einrichtung unter Quarantäne gestellt wird. Deshalb gelten weiterhin alle Hygieneregeln vom 18.05.2020 weiter und wir bitten Sie, diese unbedingt einzuhalten. Auch die tägliche “Gesundheitbestätigung“ für Ihr Kind muss weiterhin ausgefüllt werden.

Um die Auflagen und Vorgaben in den Hol- und Bringezeiten einzuhalten, bleibt die „Ampelmännchen-Regelung“ bis auf weiteres erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wittig (Leiterin)

 

19.05.2020

Liebe Eltern, wir wurden am heutigen Tage informiert, dass die Elternbeiträge für die Notbetreuung im Zeitraum vom 20.04.2020 bis einschließlich 30.04.2020  durch die Stadt Brand-Erbisdorf getragen werden. Sie brauchen nichts Weiteres veranlassen.

Ab 18.05.2020 geänderte Betreuungs-/Öffnungszeiten von 07:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

18.05.2020

Langenauer Spatzen“ Kita-spezifische Maßnahmen – Elterninformation zur Aufnahme der „eingeschränkten Regelbetreuung“ ab 18.05.2020

Liebe Eltern,
wir freuen uns, dass wir die Kita ab 18.05.2020 wieder für alle Kinder öffnen und Sie begrüßen dürfen.

Damit uns gemeinsam ein guter Start für die Kinder gelingt, müssen wir einige für alle ungewohnten Regeln, Auflagen und Einschränkungen beachten. Wir bitten Sie, die Elterninformation aufmerksam durchzulesen und die genannten Dinge ab Montag unbedingt umzusetzen.

  • Für den Besuch der Einrichtung legen Sie uns bitte jeden Tag eine Bescheinigung „Formular Gesundheitsbestätigung“ vor, in der Sie die Symptomfreiheit von Krankheits­anzeichen schriftlich bestätigen. Das Formular dafür erhalten Sie am Montag in der Einrichtung.
  • Beim Bringen und Abholen der Kinder wird es Zugangsbeschränkungen für Sie geben. Bitte beachten Sie dazu die „Ampelmännchen-Karten“ am Eingangstor. Für das Freigelände (Garten) gilt ein generelles Zugangsverbot.
  • Im Haus finden Sie verschiedene Hinweisschilder und Zugangssymbole, bitte beachten Sie diese genau. Ihr Kind darf nur in seiner/ihrer festen Gruppe und Erzieherin betreut werden und die entsprechende Garderobe betreten. Nur bis zu diesem Garderobenplatz können wir Ihnen den Zutritt gewähren.
  • Nach Übergabe Ihrer Kinder an die Erzieherin werden als erstes die Hände gewaschen.
  • Für die Kinder der „Tausendfüßler“ und den Schulanfängern gibt es einen Gruppenwechsel, um die bestmögliche Betreuung anbieten zu können. Details dazu erhalten die betreffenden Eltern und Kinder persönlich in der Einrichtung.
  • Die Kinder dürfen aus hygienischen Gründen kein Spielzeug von zu Hause mitbringen (Ausnahme Kuscheltier zum Schlafen).

Trotz aller Regeln und Änderungen wünschen wir allen Beteiligten und vor allem den Kindern eine fröhliche Rückkehr in einen „neuen“ Kitaalltag. Sicherlich werden wir gemeinsam noch einige kleine oder auch größere Hürden überwinden müssen. Wir freuen uns auf Sie und auf eine vertrauens- und respektvolle Zusammenarbeit. Bei Fragen sind wir jederzeit für Sie da, sprechen Sie uns an.

Andrea Wittig im Namen der Erzieherinnen

11.05.2020

Liebe Eltern, derzeitig erreichen uns verständlicher Weise viele Anfragen bzgl. des sog. „Eingeschränkten Regelbetriebes“ in Kitas. Wir prüfen derzeitig sehr sorgfältig die realen Umsetzungsmöglichkeiten in unserer Einrichtung entsprechend der „Handlungsempfehlungen für die Praxis zu Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebes ab 18. Mai 2020 in der Kindertagesbetreuung“ des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus vom 08.05.2020. Wir bitten um Nachsicht, dass wir Ihnen zum gegenwärtigen Zeitpunkt diesbezüglich noch nichts Verbindliches bekannt geben können. Bis spätestens am Freitag, dem 15. Mai 2020 werden wir Sie dazu informieren. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

05.05.2020
Formular zur Erklärung des Bedarfs einer Notbetreuung in Kita und Schule

04.05.2020
Aussagen zur Durchführung geplanter Veranstaltungen, wie Zuckertütenfeste und Familienfeste können wir zum derzeitigen Punkt nicht geben. Wir halten Sie über die Homepage auf dem Laufenden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

31.03.2020
Die Verfahrensweise hinsichtlich der Erstattung der Elternbeiträge  in den Städten und Kommunen im Landkreis Mittelsachsen wurde festgelegt. Die von Ihnen für den Monat März 2020 anteilig zu viel entrichteten Elternbeiträge werden wir bis zum 08.04.2020 zurückerstatten. Sie brauchen nichts weiteres zu veranlassen. Für den Monat April 2020 werden keine Elternbeiträge erhoben.

26.03.2020
Elterninformation zu Elternbeiträgen für Kitas in Zeiten von Corona

Die Sächsische Staatsregierung hat sich am 20. März 2020 über die Erstattung von Elternbeiträgen im Freistaat Sachsen verständigt – vgl. „Elternbeiträge werden erstattet“. Für die Umsetzung in den Städten und Kommunen im Landkreis Mittelsachsen wird derzeit eine einheitliche Verfahrensweise festgelegt.

Für eine zügige finanztechnische (Rück-)Abwicklung in unserer Geschäftsstelle möchten wir Sie bitten, von etwaigen Rücklastschriften abzusehen. Sobald die einheitliche Verfahrensweise im Landkreis Mittelsachsen festgelegt wurde, werden wir Sie informieren und die Regulierung bzw. Erstattungen an Sie veranlassen.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

17.03.2020
Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich der Ausbreitung des Coronavirus ist ab 18. März 2020 unsere Kindertagesstätte „Langenauer Spatzen“ nur für eine Notbetreuung geöffnet. Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht, wenn beide Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.  Für die Notbetreuung ist ein schriftlicher Antrag nötig. Diesen bekommen Sie von der Leiterin oder laden sich diesen im Internet herunter.
WICHTIG… Kinder mit leichten Atemwegserkrankungen oder erkennbaren Infektionen werden NICHT zur Betreuung angenommen!

Wir bitten um Ihr Verständnis in dieser außergewöhnlichen Situation.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Brand-Erbisdorf:
https://www.brand-erbisdorf.de/inhalte/brand-erbisdorf/_inhalt/stadt/aktuell_corona/corona_pandemie

Öffnungszeiten:

  • 06:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Aufnahmekapazität:

  • 70 Kinder im Alter von 1 bis 7 Jahren – davon:
  • 4 Integrativplätze
  • 25 Krippenplätze
  • 45 Kindergartenplätze in
  • 3 altersgemischten Gruppen

Unsere Räumlichkeiten:

  • Altersgerecht ausgestattete Gruppenräume mit Sanitärbereich,
  • Separater Schlafraum für Krippe,
  • Großer Sport– und Mehrzweckraum,
  • Matschraum,
  • Therapie- und Vorschulraum,
  • Küche nutzbar als Kinderküche,
  • Zweite Spielebene im Obergeschoß

Außengelände:

  • Großer Garten mit verschiedenen Spielgeräten,
    vielen Bäumen und Hängen zum Rodeln.

Zusatzangebote & Besonderheiten

  • Familienfest,
  • Familienwanderung,
  • Mitwirkung bei Ortsfesten,
  • Gestaltung von Seniorennachmittagen in Langenau,
  • Märchenspiel und Kinderweihnachtsfeier,
  • Tanzen,
  • Sportangebot für die Kindergartenkinder,
  • Projekt „Haus der kleinen Forscher“,
  • Offizieller „Schlaumäuse Kindergarten“,
  • Krabbelgruppe für zukünftige Krippenkinder,
  • „Bewegte Kita – Partner für Sicherheit“

Was ist uns bei der Bildung und Erziehung der Kinder wichtig, welche Möglichkeiten zum Lernen bieten wir an?

  • Wir ermöglichen den Kindern eine lebensnahe und umfassende Bildung und Erziehung durch die Arbeit mit dem situations- und projektbezogenen Ansatz.
  • Durch die Nutzung der waldnahen ländlichen Lage der Kita pflegen wir mit den Kindern eine besondere Verbundenheit zur Natur.
  • Jedes Kind hat das Recht zu lernen, zu spielen, zu lachen, zu träumen, zu lieben, anderer Meinung zu sein, vorwärts zu kommen, um sich zu verwirklichen.
  • Umsetzung einer familienergänzenden Erziehung,
  • Einbeziehen der Eltern, Geschwister, Großeltern und Anwohner bei Veranstaltungen der KITA (z. B. Familienwanderung, Seniorennachmittag),
  • Enge Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und KITA sowie zwischen Schule und KITA,
  • Individuelle Förderung für Kinder mit Eingliederungshilfe,
  • Wöchentlich einmal erhalten alle Schulanfänger ein Zusatzangebot mit der Möglichkeit, sich durch gezielte Übungen freudvoll auf die Schule vorzubereiten.
  • Förderung für Kinder mit Eingliederungshilfe nach ICF-CY (International Classification of Functioning, Disability and Health – children and youth)